In der Spätphase des Home-Office geht es darum, das Positive herauszuarbeiten, weil das Letzterlebte das Gedächtnis am stärksten prägt. Da ist zunächst die Freude, am Ende des aufreibenden Tages nach Hause zu dürfen und das noch größere Glück, bereits dort zu sein.  Die Rückschau auf den Tag zwischen Termindruck, Hauslehrertum, eng gehaltenen Kindern und Wohnungsstaub erzeugt schöne Sehnsucht nach dem richtigen Büro und die Erkenntnis, dass die normale Härte der Sinnlosigkeit des Schaffens dort noch besser ist, als diese mit Ehekrach zu kombinieren. Der wird überkompensiert durch den Gewinn an Selbstwirksamkeit, wenn die Härte in der Schule verbotener Retro-Maßnahmen (Blagen in die Ecke stellen) geboten ist.

Ja, da darf man sich zwischenzeitlich an einem wörtlichen Tapetenwechsel erbauen und  in der subjektiv schrumpfenden Wohnung den Zuwachs durch klebende Tapetenbahnen genießen. Wenn andererseits die Bandbreite nicht für einen fiktiven Bildschirmhintergrund (Karibik, Besprechungsraum) beim Zoom-Meeting mit den Kollegen ausreicht, weil die Kinder ihn benötigen, werden Ausstattung und Zustand des Wohnzimmers transparent. Empathie gibt es allgemein für die Einsicht, dass man nichts auf die Reihe kriegt   außer sich nicht die Hände zu waschen und diese vors Gesicht zu schlagen, sobald wieder ein unterwürfiges Systembüttel ein Maskenselfie postet.

Ja, das argumentative Durcheinander* erzeugt sogar Verständnis für jene Elternspezies, die sich schon zu normalen Zeiten mit den Lehrerinnen beefen. Man selbst bekommt Sympathie für die Hilflosigkeit beim Versuch, den Rackern die komplexe Ambivalenz  der Situation verständlich zu machen. Das letzte Zuckerl dieser Tage schließlich schenkt einem der Verzicht auf die befreiende Wirkung von Humor über all dies.

 

* Misantropisches Prinzip

Ich existiere noch vermöge Maßnahmen, die mir das Leben gerettet haben. D’rum bin ich jetzt in der Lage, gegen diese Maßnahmen zu polemisieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.