Ob informiert oder nicht, jeder hat das Recht auf eine Meinung. Der Denkschwache darf nicht auch noch Meinungsschwächling sein, eine Auffassungsschwäche einer Auffassung nicht entgegen stehen. Die braucht keine Argumente, aber eine Minderheit, auf die sie abzielt: Migranten, Engagierte, Intelligente. Eine negative Anschauung resultiert aus der Augenscheinnahme des Gegenübers, was aber des Guten (!) zu viel ist, wenn Verständnis das Vorurteil zu zerstören droht.

Eine Ansicht sollte ohne Ansicht der betroffenen Personen entstehen. Was man denkt glaubt weiß (!), bedarf keiner Prüfung, aber einer lauten Äußerung.

Meinen heißt nicht von ungefähr auch urteilen, ein Urteil über jemanden fällen. Die Einstellung zu einem Sachverhalt (Ist es erlaubt, Menschen zu retten? Sind Gutmenschen schlecht?) hat kein Gemeinplatz, jedoch im Sinne der Kontroverse gemein zu sein. Eine laut artikulierte Meinung findet Gehör, wenn man dazu noch meint, dass man seine Meinung nicht sagen dürfe. Widersprüche sind kein Problem, solange nicht widersprochen wird.

„Was heißt hier Gegenargument? I brauch‘ ja gar kein Gegenargument, i bin ja selber dagegen.“ (Gerhard Polt)

Dreißig Jahre Neoliberalismus und die Meinung, die waltende Realität sei alternativlos, haben eine riesige Nachfrage nach Gegenmeinungen erzeugt. Da dürfen der Stillung des Nachholbedarfs keine mentalen Sicherungen entgegenstehen; Anti-Sein, aber nicht gegen Anti-Sein sein. Leitlinie: mit seinem Dafürhalten dagegen halten!

Wahre Toleranz zeigt sich im Ertragen der Intoleranten. So konnte bekanntlich das Dritte Reich verhindert werden.

Die gemeine Meinung also hat Gemeinheit, aber nicht die Allgemeinheit zum Ziel. Das gemeine Volk kann nicht wissen, dass der Geist, den es aus der Flasche lässt, danach sein Unwesen treiben wird. Seitens der Politik muss ein Werben für die Zivilisation zugunsten des Verständnisses fürs Unverständnis unterbleiben.
Schlussendlich darf alles gemeint werden, außer „es ist nicht so gemeint“!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.