Die Dystopie aus einem fleischfreien Tag pro Woche, nur noch drei Flugreisen im Jahr und dem Verlust des Menschenrechts, mit 200km/h zu rasen, muss mit allen Mitteln der Sprache und der Sprachverhunzung niedergeschrieben werden! Sonst droht v.a. den Priviligierten übertriebene Härte, die bereits unter der Doktrin „Eigentum verpflichtet“ leiden (z.B. Putzkosten eines Privatschlosses).

Die Grenze der individuellen Freiheit ist das Wohlergehen der anderen der Geldbeutel. 

Einziges Problem: Das unbotmäßig eingeforderte Verbots-Verbot ist verboten, da selbst ein Verbot! Infolge dieses Logikfehlers in der Propaganga wird die Ökodiktatur doch obsiegen. So wird anstelle der bisherigen Staatsdoktrin nachhaltiger Umweltzerstörung die Gesellschaft vom Partikulärinteresse der grünen Elite, die Lebensgrundlagen zu erhalten, unterjocht werden. Schlimme Folge: Die krötenkuschelnden Despoten werden alles untersagen, was sich eigentlich von selbst verbietet: Einmal-Outfits, Neuware wegwerfen, geplanter Frühtod von Elektronik, Palmöl und  politische Themen für Markus Lanz.

In der Diktatur muss man nicht gut im Diktat sein, Ausnahme: den Fuerer richtig schreiben.

Doch freilich werden die windigen Grünen die Ökodiktatur so gestalten, dass sie Spaß macht: im Winter das warme Klimaziel in der Karibik flugs erreichen, beim Charity-Event am Büffet Engagement zeigen und spannende neue Umweltsünden begehen. Und selbstverständlich wird der Ökofaschismus auch die Blut-und-Boden-Nazis abholen.

Im Grunde wird sich also gar nichts ändern, weshalb niemand Angst zu haben braucht.

2 Gedanken zu “So wird die Ökodiktatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.