Mensch, Tiere! Dass Euch die Frage nach der Zuständigkeit für die Weltrettung nicht erreicht, das habt Ihr durch Eure Leseschwäche ja fein eingerichtet. Statt Eurer sollen wir Menschen die Welt alleine richten, dabei sind wir nur eine von acht Millionen Arten. Damit nicht genug, entziehen sich viele von Euch Tieren durch Aussterben (Folge ungenügender Nachhaltigkeit) auf nimmerwiedersehen der gemeinsamen Aufgabe aller Gattungen. Dieser Speziezismus  macht einen als Mensch fuchsteufelswild.
Dabei sind die Möglichkeiten, sich konstruktiv einzubringen, so divers, wie Ihr Tiere es seid. Zitterwale: spendet Strom, Rinder: betätigt Euch als Leibeswind-Kraftwerke, Regenwürmer: engagiert Euch in Trockenzonen!

Verursacherprinzip: Der Mensch habe mit seiner kognitiven Überlegenheit die Zerstörung des Planeten alleine bewerkstelligt. Merken Sie was?

Die Existenz verpflichtet jedes von Euch Tieren zu Engagement gemäß Veranlagung. Wer nichts kann, kann wenigstens keinen Schaden anrichten. Elefanten mögen sensitivere moves pflegen, Vögel weniger fliegen und Winterschläfer den Schlaf auf den Sommer ausdehnen. Biber säen für jeden gefällten Baum einen neuen. Unsolidarische Fleischfresser,  Löwen, Vielfraße, Orkas steigen auf Lichtnahrung um. Hungernde Tiere machen aus ihrer Not eine Tugend und ernähren sich von Plastik. Gattungen, die am Gabentisch der Natur hungernd versagen, passen  sich einem anderen Himmelskörper an, Vorbild Mondfisch. Und Ihr übrigen Totalversager im Tierreich, tragt wenigstens ein Umweltsiegel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.